ANFORDERUNGEN

Durch die Konstruktion mit natürlich geböschten Grubenwänden und einer Festkörper-Wasser-Befüllung ist keine aufwändige Beton-Stützkonstruktion notwendig. Der Boden sollte gut stehend sein und in der Bautiefe von 5 m bis maximal 15 m möglichst kein Grundwasser aufweisen.
Wenn statische Gründe eine Rolle spielen und Parkplätze oder Bebauung oberhalb des Speichers vorgesehen sind, sind Erdbecken-Wärmespeicher auf Grund ihrer individuell festzulegenden Festkörperfüllung vorzuziehen.

 

VERGLEICH DER SPEICHERMATERIAL-EIGENSCHAFTEN

Kies
Wasser
Temperaturschichtung
-
+
Leistung
~
+
Trägheit
+
-
Nutzbarkeit des
Speicherdaches
+
~
Einfachheit der
Konstruktion
+
-
+    hoch
~    mäßig
-    gering

 

dm ad

  Suchen
VERGLEICH

Um eine, mit einem Behälter-Wärmespeicher vergleichbare Wärmespeicherkapazität zu erreichen, muss ein Kies-Wasser-Speicher zwar etwa doppelt so viel Speichervolumen besitzen, ist jedoch in der Konstruktion einfacher und kostengünstiger.

ERKLÄRUNG

Gut stehende Böden zeichnen sich durch eine hohe Belastbarkeit aus und lassen eine steile Abböschung der Baugrube zu.