ROSTOCK

PROJEKTBESCHREIBUNG

In Rostock-Brinckmanshöhe wurde 1999 erstmals eine solare Nahwärmeversorgung in Kombination mit einem saisonalen Aquifer-Wärmespeicher errichtet. Die Anlage versorgt ein im selben Jahr neu errichtetes Mehrfamiliengebäude mit 108 Wohneinheiten.

Der Aquifer-Wärmespeicher wurde über zwei Brunnenbohrungen erschlossen, die bis in eine Tiefe von rund 30 m reichen. Er wird aufgrund seiner für diesen Speichertyp geringen Größe auf einem mittleren Temperaturniveau bis maximal 50°C betrieben und größtenteils mit Hilfe einer Wärmepumpe entladen.

 
 
WÄRMEERZEUGER solarthermische Flachkollektoren,
Kessel,
Wärmepumpe;
KOLLEKTORFLÄCHE 980 m² Apertur
SYSTEMKOMPONENTEN solarthermische Flachkollektoren,
Gas-Brennwertkessel,
Wärmepumpe,
Pufferspeicher,
TWW-Speicher;

dm ts ad

  Suchen